BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Der Ozean der Jahre
Genre: Science Fiction
Originaltitel: the ocean of years
Verlag: Wilhelm Heyne Verlag
Seiten: 565
Autor / Herausgeber: Roger Macbride Allen
Übersetzt: Walter Brumm
Preis: 8,95 Euro
Titelbild: David Mattingly
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Die Entfernungen in der Galaxis sind immer noch immens. Die Raumschiffe können zwar schnell fliegen, doch reiht die Geschwindigkeit leider noch nicht aus. Daher wurden sogenannte Zeitschächte geschaffen. Durch diese Zeitschächte gelingt es den Raumschiffen sehr schnell zu entlegenen Kolonien und Sonnensystemen zu gelangen. Um diese Zeitschächte vor unberechtigter Nutzung zu schützen wurden die Zeitpatrouillien eingerichtet. Diese Männer und Frauen erfüllen ihre Pflicht tagein tagaus. Leider sind nicht alle Benutzer der Zeitschächte ordentliche Menschen, sondern heimtückische Verbrecher. Zu diesen gehört Oskar DeSilvo. DeSilvo war der Direktor eines Terraformingprojektes. Er sollte einen fremden Planeten der Ökologie des Planeten Erde angleichen, damit dieser für die Besiedelung durch Menschen vorbereitet wird. Allerdings ist der Direktor für den kompletten Untergang des Planeten verantwortlich. Ex-Offizier der Zeitpatrouille, Anton Koffield, hat es sich zur Aufgabe gemacht, DeSilvo zu finden und ihn der Gerichtsbarkeit zu überstellen. Damit beginnt eine Jagd durch Raum und Zeit, eine atemberaubende Odyssee.
Infos:
Der Roman von Roger MacBride Allen ist die Fortsetzung des Romans DIE TIEFEN DER ZEIT. Es ist das, was ich mir unter unterhaltsamer Abenteuer-SF vorstelle. Ein Roman, der ohne erhobenen Zeigefinger eines Sozialkritikers auskommt, aber auch ohne die Oberflächlichkeit langatmiger Spaceopera ohne deren x-ten Fortsetzungen. Das schöne an DER OZEAN DER JAHRE ist, auch ohne den Vorgängerroman ist er sehr gut lesbar. Es wird kein Wissen vorausgesetzt, obwohl immer wieder einmal Bezug auf ihn genommen wird.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de