BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Das Vermächtnis der Sternenbraut
Reihe: Unter dem Weltenbaum 5. Band
Genre: Fantasy
Originaltitel: starman. book three 1. Teil
Verlag: Piper Verlag
Seiten: 461
Autor / Herausgeber: Sara Douglass
Übersetzt: Marcel Bieger
Preis: 19,90 Euro
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Das Leben von Axis ist nicht einfacher geworden. Im Gegenteil, obwohl er gegen einige Widersacher triumphieren konnte, treiben ihn Verrat und Treuebruch in die Umklammerung des Bösen. Gorgrael, sein Halbbruder, ist der gnadenlose Zerstörer, der auf Nichts und Niemanden Rücksicht nimmt. Axis und er stehen sich unversöhnlich gegenüber. Dabei verliert Axis viele seiner guten Kämpfer. Aufrechte Männer, die für die Gerechtigkeit und die Freiheit kämpfen und sterben. Doch ist die Frage, ob es die Toten nicht besser haben. Wer von den Männern überlebt, gerät in die Fänge sagenumwobener Greifen. In seiner Verzweiflung ist der Sternenmann gezwungen all seine magische Kraft einzusetzen, die er aufbringen kann. Sein Einsatz schwächt ihn so sehr, dass sein Heer zwar gerettet wird, er selbst aber mehr tot als lebendig zurück bleibt.
Die grosse Liebe von Axis, Faraday, erfährt ihre eigentliche Bestimmung. Nur wenn sie Axis unterstützt, wird er es schaffen, die Welt zu retten.
Baumfreundin Aschure hingegen lüftet endlich das Geheimnis ihrer Herkunft. War ihr bisher nicht bekannt, was in ihrer Vergangenheit mit ihr geschah, so wird das Geheimnis gelüftet. Sie lernt zudem die Geheimnisse des Sternentempels kennen. Aber die Geheimnisse sind nicht alles. Aschure steht an einem Scheideweg und muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen. Entweder sie folgt dem Verworfenen oder sie folgt Axis. Und was passiert mit ihrem kleinen Sohn? Ihre Rolle in diesem Umfeld ist immer noch nicht ganz klar.

Infos:
Sara Douglass ist eine faszinierende Autorin. Sie schafft es auf der Grundlage anderer Fantasy-Geschichten eine eigenständige Welt zu entwickeln die dem Leser ans Herz wächst. Ihre erfundenen Persönlichkeiten nehmen in der Phantasie der Leserschaft gestalt an. Werden zu Begleitern in einer fremden Welt und lässt eben diese Leserschaft mit ihnen zittern und bibbern, freuen und lachen. Der Nachteil bei diesem Buch ist, wie bei Teil 1 und 3, dass es in der Mitte abbricht und man auf den letzten und in diesem Fall alles entscheidenden Band warten muss. Diese Erwartungshaltung setzt die Ansprüche natürlich immer höher an, als sie letztlich geliefert werden können. Dennoch hoffe ich auf ein spannendes und erklärendes Ende.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de