BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Herrin der Insel
Genre: Fantasy
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Seiten: 292
Autor / Herausgeber: Diana L. Paxson
Preis: 7,90 Euro
Titelbild: Geoff Taylor
Karte: Helmut Pesch
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Britannien im sechsten Jahrhundert nach Christus. Im ganzen Land herrscht Frieden und König Artor kann sich jetzt einmal um seine eigenen Belange kümmern. Alte Verpflichtungen, gegeben durch ein Bündnisversprechen veranlassen ihn, nach Gallien zu ziehen. Seine Frau, Königin Gwendivar, bleibt alleine in Britannien zurück. In ihren Händen liegt das Wohl und Wehe des Landes. Von ihrem Gatten sieht sie nichts und hört so gut wie nichts. Und dann beginnt sie an der Rückkehr von Artor zu zweifeln. Das Land braucht einen Herrscher, eine starke Hand. Allerdings kann es nur einen wahren König geben, auch wenn er zur Zeit nicht im Land weilt.
König Artors Sohn Medrod taucht auf, er verlässt im Alter von fünfzehn Jahren sein zuhause und will zu seinem Vater. Die starken mütterlichen Bande, die er bis dahin fühlte sind verschwunden. So macht sich der Junge erst einmal auf den Weg, festzustellen, ob seine Mutter, hoffentlich, gestorben ist. Leider ist das nicht der Fall. Sie befindet sich lediglich auf der sagenumwobenen Insel im See. Medrod sagt sich von ihr los und begibt sich auf den Weg zu Artor. Hier wird er am Hf unter der Obhut der Königin aufgenommen.

Infos:
Der vierte Teil des Zyklus um die heilige Insel ist auch zugleich der Abschluss einer Erzählung, die bereits von Marion Zimmer Bradley erfolgreich vermarktet wurde. Insofern bietet die Autorin Diana L. Paxson nichts neues. eine wiederholte Neuauflage der Erzählung um den beliebten Sagenkreis um König Arthus kann zudem keine weitere neue Sichtweise bieten. Allein in den letzten beiden Jahren erschienen fünf neue Geschichten und Zyklen, um den britischen Sagenkönig.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de