BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Der zweite Kuß des Judas
Genre: Historie
Originaltitel: la scomparsa die Pato
Verlag: BLT Verlag
Seiten: 238
Autor / Herausgeber: Andrea Camilleri
Übersetzt: christiane von Bechttold
Preis: 8,90 Euro
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Man schreibt das Jahr 1890. Der Schauplatz ist das sizillianische Vigàta. Ein sehr seltsames Geschehen hält die Bewohner in Angst und Schrecken. Es ist der Karfreitag, die alljährliche Aufführung des Passionsspiels. Plötzlich verschwindet während der Aufführung der Direktor der örtlichen Bankfiliale. Dabei ist er der Judas und darf nicht verschwinden, wer soll denn da Jesus verraten? Die Bevölkerung ist sich nicht sicher, was schlimmer ist. Das Der Bankdirektor verschwand oder das Judas Jesus nicht verriet. Hat ein Verrückter in einem religiösen Wahn den Verrat an Jesus Christus geahndet? Hat ein hoch verschuldeter Bankkunde den Direktor die günstige Gelegenheit genutzt, sich eines Gläubigers zu entledigen? Die Theorien, die um das geheimnisvolle Verschwinden des Bankdirektors entstehen, sind kurios, seltsam und immer wieder neu.
Infos:
Der vorliegende historische Krimi entführt die Leserschaft in ein Sizilien, dass am Anbruch des neuen Jahrhunderts steht. Krisen überall und auch auf der italienischen Insel ist es nicht ruhig. Dazu der seltsame Fall, der die Bewohner fast hysterisch werden lässt. Was mir gefiel: Die Art wie das Buch geschrieben wurde. Berichte, Zeitungsausschnitte, Briefe und ähnliches erzählen die ganze Geschichte. Was mir nicht gefiel: Das ist das mindestens dritte Mal, dass das Thema von dem Autoren bearbeitet wird.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de