BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: A Game of Thrones
Reihe: A Song of Ice and Fire
Genre: Fantasy/medieval
Originaltitel: A Game of Thrones
Verlag: Bantam Books
Seiten: 833
Autor / Herausgeber: George R.R. Martin
Übersetzt: k.a.
Preis: 12 Euro
Titelbild: http://www.georgerrmartin.com/gallery/thrones.html
Zeichnungen: http://www.westeros.org/Citadel/Artwork/
Karte: http://www.pvv.ntnu.no/~madsb/dany/misc/maps.php3
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
"A Game of Thrones" ist der erste Teil der Fantasy-Sage "A Song of Ice and Fire" von George R.R. Martin, aus der bereits 3 Bücher erschienen sind, und das vierte vorraussichtlich 2003 noch fertig wird.

Anders als bei anderen Fantasy Reihen, vertraut Martin nicht auf Zauberkunststücke, unendlichen Heldenmut und Klischees, um seine Leser zu fesseln, sondern er setzt auf Realismus, menschliche Schwächen und Fehler, sehr starke Persönlichkeiten ebenso wie feige Wendehälse, die zusammen eines der glaubhaftesten Szenarien ergeben, wenn auch vielleicht nicht eine Traumwelt wie es viele andere Bücher versprechen wenn der Inhalt Zauberei und Magie verspricht.
Martins Erzählstil folgt einer zeitlichen Abfolge, auch wenn jeder Charakter seine eigenen Kapitel hat. Nie verweilt der Autor lange an einem Ort, sondern wechselt ständig die Hauptperson, um keine Langeweile aufkommen zu lassen, und niemanden aus den Augen zu verlieren, stets behält man den Überblick über alle Handlungsstränge, doch nur selten kreuzen die handelnden Personen ihre Wege.
Die meiste Zeit spielt das Geschehen auf dem Kontinent Westeros, der von einem einzigen König beherrscht wird, doch von jeher als die Sieben Königreiche bekannt ist. Die Geschichte dieses Reiches wird nach und nach im Laufe der Handlung offenbart, aus Erfahrungen die die Charaktere machen und Entdeckungen auf die sie stoßen.
Die Charaktere haben auch Geheimnisse, sind durchtrieben und gewalttätig, liebenswert, ehrlich, gewissenhaft, hässlich, schön, falsch oder aufrichtig... Aber gewiss nicht einseitig. Ein Jeder scheint etwas verbergen zu wollen, und von einigen kann man nie wirklich sagen was ihre Intentionen sein mögen.

Dies alles sorgt für eine abwechslungsreiche, nie langweilige Geschichte, deren Ausgang nach jedem Kapitel woanders zu liegen scheint...

Infos:
Ich habe dieses Buch auf englisch gelesen und kann daher nichts über die Qualität einer Übersetzung aussagen, wer es sich zutraut sollte aber auf jeden Fall bei der Originalausgabe bleiben, es wird meiner Ansicht nach kein irrsinniger Wortschatz vorrausgesetzt, aber es wäre natürlich schade wenn die Genialität dieses Buches aufgrund von Sprachschwierigkeiten untergeht.




[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de