BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Fünf Stunden Hölle
Reihe: Perry Rhodan Heftroman 2161. Band
Genre: science fiction
Verlag: Verlagunion Pabel Moewig
Seiten: 53
Autor / Herausgeber: Hubert Haensel
Preis: 1,65 Euro
Titelbild: Swen Papenbrock
Zeichnungen: Michael Wittmann
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Perry Rhodan muss eine neue Schlacht am Sternenfenster schlagen. Trah Zebuck erhält eine letzte Chance, die Völker der Milchstrasse zu schlagen und die Gegner, allen voran die Menschen und Arkoniden, zu unterjochen. Dazu kommt ein Vertreter der Inquisition um ihm eine Geheimwaffe zur Verfügung zu stellen. Leider geht auch dieser Versuch der Invasion fehl.
Infos:
Zum wiederholten Mal werden riesigen Flooten in den Kampf geführt. Schafften es vorher ein paar kleine Jäger, gegen grosse Kampfschiffe (hier könnte man Kanus mit Flugzeugträgern vergleichen), zu gewinnen, sind es diesmal andere Fakitoren, die „mir nichts – dir nichts“ angewandt werden können und so den Sieg auf Seiten der „Guten“ zu halten. Hubert Haensel schreibt leider zu wenig für Perry Rhodan. Seinen Romane beinhalten etwas frischen Wind und sind sehr schön zu lesen, wenngleich ich das Exposé und die Ideen mit den Schlachten für nicht ausgereift halte.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de