BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Der Plan der Druiden
Reihe: Die Wanderer 3. Band
Genre: fantasy
Originaltitel: the song of the earth
Verlag: Knaur Verlag 70262
Seiten: 358
Autor / Herausgeber: Caiseal Mór
Übersetzt: Susanne Gerold & Gerd Rottenecker
Preis: 8,90 Euro
Titelbild: AKG, Berlin
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Hochkönig Leoghaire muss sich auf Irland gegen Intrigen durchsetzen und gegen die sächsischen Invasoren. Die grössten Feinde sind aber die, die man nicht sofort erkennt. Daher ist er sehr damit beschäftigt, sich gegen abtrünnige Druiden und christliche Mönche durchsetzen. gleichzeitig sendet Rom weitere christliche Missionare, die die Iren zum einzigen und wahren Glauben führen sollen. Die Druiden hingegen wollen ihr Wissen bewahren und begannen Mawns und Sianans auszubilden. Die beiden sollen als Wanderer die alten druidischen Traditionen hochhalten. Über die kommenden Zeiten hinweg sind Mawns und Sianans dazu bestimmt, das Wissen der Druiden weiterzugeben.
Infos:
Doch der Roman beginnt ganz anders. Eine rasante Jagd durch das frühe Nordfrankreich führt den Leser in das dritte Buch der „Wanderer“ ein. Vier Mönche auf Pferden fliehen vor ihren Verfolgern und schaffen es nicht, zusammen auf das wartende Boot zu gelangen. Leidglich der Anführer der Mönche geht den Verfolgern ins Netz. Die anderen drei Mönche können fliehen.
Gleichzeitig steht der Hochkönig von Irland vor seiner Burg. Er hat die fremden Mönche vertrieben, von denen die Druiden wissen, dass sie wieder kommen werden und das Druidentum vernichten wollen. Leoghaire hat die fremden Söldner vertrieben und ist sich sicher, auch diese werden wieder an den Küsten des Landes landen um Blut und Verderben zu bringen.
Dann sind da noch die römischen Besatzer von England und frankreich, die ihren Fuss auf irischen Boden setzen wollen und doch nicht können. In seiner Not versucht der Hochkönig mit den Römern gegen die Sachsen vorzugehen.

Der Knaur Verlag präsentiert hiermit das dritte Buch der deutschen sechsteiligen Miniserie vor. Im Original ist es eine Trilogie des australischen Autors Caiseal Mór, mit dessen Genehmigung in Deutschland doppelt so viele Ausgaben erscheinen werden. Nachteil, und damit der einzige Nachteil ist, das der Roman ein wenig in der „schwebe“ bleibt. Der richtige Schluss wird mit „Im Reich der Danaan“ einen vorläufigen Abschluss finden, bevor die beiden letzten Bände den eigentlichen abschluss bringen werden.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de