BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Fleisch der Erinnerung
Reihe: Perry Rhodan Autorenbibliothek
Genre: Science Fiction
Verlag: Verlagsunion Pabel Moewig
Seiten: 224
Autor / Herausgeber: Frank Borsch
Preis: 10,80 Euro
Titelbild: Swen Papenbrock
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
Perry Rhodan, ist im Jahr 1309 NGZ in diplomatischer Mission unterwegs. Die Liga freier Terraner und das arkonidische Kristallimperium haben mal wieder Zwist miteinander. Der Besuch der Wega soll eigentlich nur ein kleiner Höflichkeitsbesuch sein, ein Zwischenstopp zu anderen Welten. Dennoch lässt es sich der Thort, Krurr-mipah, nicht nehmen, einen kleinen Empfang zu geben. Nur um die 300 Personen sind eingeladen. Obwohl sich Perry Rhodan und Reginald Bull als Privatpersonen fühlen und ausgeben, ist es die Politik, die das grösste Gesprächsthema darstellt.
Und ausgerechnet auf dem friedlichen Planeten geschieht es. Perry Rhodan wird aus dem sicheren Palast heraus entführt. In der Hand von Lor-timkan und seiner Gruppe soll er den Ferronen dienen, wieder gross in der Geschichte der Milchstrasse zu werden. Die Abtrünnigen denken, die Menschen hätten ihnen die Unsterblichkeit gestohlen, die Perry Rhodan und seine Mitstreiter vor knapp 3.000 Jahren auf Wega entdeckten.
Aber Rhodan ist nicht alleine. Eine Mutantin, die durch Wände gehen kann, hilft ihm bei einer Flucht quer durch das System.

Infos:
Der Roman von Frank Borsch erschien bereits letztes Jahr. Und mit diesem Roman macht die Perry Rhodan Autorenbibliothek ihrem Namen alle Ehre. Ist es doch der Namensgeber der Serie, der hier die Hauptrolle übernommen hat. Der Roman ist ein schöner Abenteuer-Spannungs-Roman, der die Zeit äusserst kurzweilig werden liess.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de