BuchTipps ~ Schreibers Schriften


[zurück]




Titel: Der heilige See
Genre: Fantasy
Originaltitel: Guenevere - the knight of the sacred lake
Verlag: Ullstein Verlag
Seiten: 440
Autor / Herausgeber: Rosalind Miles
Übersetzt: Hedda Pänke
Preis: 8,95 Euro
Titelbild: AKG Berlin
Bewertung:
Rezension drucken...
Rezension:
König Arthur und seine holde Gattin, Guenevere, veranstalten zu ihrem zehnten Hochzeitstag ein rauschendes Fest. Gleichzeitig wird die Ernennung neuer Ritter der Tafelrunde gefeiert. Auf dieser Feier werden unter den neun neuen Rittern die Söhne von Arthurs Halbschwester Morgan le Fay ernannt. Ihre Zeit als Knappen haben Agravain, Gareth und Galeris hinter sich gelassen und die Prüfungen zum Ritter erfolgreich bestanden. Allerdings ahnt die Königin, dass vor allem der temperamentvolle Agravain, Probleme mit sich bringen wird.
Der einzige Ritter, der an diesem rauschenden Fest nicht teilnimmt, ist Ritter Lancelot. Ihn, den ersten Ritter der Königin, sandte sie weg, damit ihre Leidenschaft zu ihm, nicht die Liebe zu König Arthur gefährdet. Die beiden Liebenden können jedoch nicht voneinander lassen. Durch die durch und durch böse Halbschwester Arthurs, Morgan le Fay, wird die Königin weiteren Prüfungen unterzogen. Merlin, Druide und Ziehvater Arthurs versucht ebenfalls seine eigenen Wege zu gehen. Merlin will unter allen Umständen das Haus Pendragon erhalten.

Infos:
Wir haben hier einen unterhaltsamen Roman. Ein wenig besser als der vorherige Roman. Aber das war es auch schon. Vor allem die geschilderte Beziehung zwischen der Königin und ihrem ersten Ritter wird langatmig und langweilig.

geschrieben von: erik





[zurück]


BuchTipps 0.3b ©2003 by Taladas.de